27.05.2016

WALDORF FROMMER: Bloßer Verweis auf einen „Hacker“ reicht nicht aus – Anschlussinhaber in vollem Umfang wegen illegaler Tauschbörsennutzung verurteilt

Amtsgericht München vom 13.04.2016, Az. 262 C 23085/13 Gegenstand des Verfahrens: Illegales...

27.05.2016

Deutscher Musikrat: Tonträgerindustrie in der EU verliert jährlich 170 Mio. EUR durch Musikpiraterie

Deutscher Musikrat vom 25.05.2016 „Einem neuen Bericht des Amts der Europäischen Union für geistiges...

26.05.2016

Facebooks Datentransfer kommt erneut vor Gericht

Zeit.de vom 25.05.2016 „Unternehmen brauchen eine rechtliche Grundlage, wenn sie Nutzerdaten von...

25.05.2016

WALDORF FROMMER: Unlizenzierte Mehrfachverwendung eines Lichtbildwerks – OLG München bestätigt Unterlassungsstreitwert von EUR 15.000,00

Oberlandesgericht München vom 28.07.2015, Az. 29 W 1070/15 Landgericht München I vom 26.05.2015, Az. 7 O...

25.05.2016

WALDORF FROMMER: Landgericht Potsdam zur gemeinschaftlichen Haftung für illegales Filesharing – Abgemahnte in Berufungsinstanz antragsgemäß verurteilt

Landgericht Potsdam vom 04.05.2016, Az. 2 S 23/15 Gegenstand des Berufungsverfahrens: Illegales...

25.05.2016

BVMI-Vorstandsdelegation trifft EU-Digitalkommissar Oettinger: „EU-Kommission hat die Rahmenbedingungen für die Kreativwirtschaft im Blick“

BVMI vom 24.05.2016 „BVMI-Geschäftsführer Dr. Florian Drücke: „Gerade mit Blick auf anstehende Reformen...

Über uns

Mit dem technologischen Übergang vom analogen ins digitale Zeitalter hat das geistige Eigentum gänzlich neue Erscheinungsformen und Verbreitungswege für sich entdeckt. Die fortschreitende Digitalisierung geistigen Eigentums hat im selben Maße auch dessen Missbrauch revolutioniert.

Mithilfe modernster, jedermann zugänglicher Internettechnologien werden digitale Kopien massenhaft und unkontrollierbar verbreitet. Der technologische Fortschritt hat damit nicht nur dem geistigen Eigentum, sondern gleichermaßen dessen missbräuchlicher Nutzung zu einer gänzlich neuen Qualität und nie da gewesenen Quantität verholfen.

Wir haben es uns als Anwaltskanzlei zur Aufgabe gemacht, geistiges Eigentum nachhaltig zu schützen. Wir beraten und vertreten Rechteinhaber und Kreative in allen Fragen des Urheber- und Medienrechts, Kennzeichen- und Persönlichkeitsrechts.
 
In dem Maße, in dem Rechtsverletzungen durch technologischen Fortschritt revolutioniert wurden, muss auch deren juristische Bekämpfung revolutioniert werden. Wir verfügen sowohl über das juristische als auch das technische Know-How, um mit den rasanten Entwicklungen im Internet Schritt halten zu können. Hierbei setzen wir auf die Zusammenarbeit mit renommierten Technologiepartnern bei der Ermittlung und forensischen Beweissicherung von Rechtsverletzungen. 

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz. Unsere Tätigkeit erschöpft sich nicht nur in der Verfolgung einzelner Rechtsverletzungen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Rechtsprechung aktiv mitzugestalten. So erfordert die oftmals unklare Rechtslage branchenübergreifende Musterverfahren. Darüber hinaus fördern wir die Interessen unserer Mandanten bei aktuellen Gesetzgebungsverfahren und engagieren uns in verschiedenen juristischen und politischen Arbeitskreisen der Medienindustrie. 

Natürlich beraten und vertreten wir unsere Mandanten auch in klassischen urheber-, kennzeichen- und wettbewerbsrechtlichen Einzelfragen, etwa Lizenzstreitigkeiten, Domainauseinandersetzungen, Markenanmeldungen usw.